Startseite Über mich Wölfe Fotografie Veranstaltungen Making of
Home
 
About me
 
Wolves
 
Photos
 
Events
 
Backstage
 
Wölfe Wolves
Wölfe sind von Natur aus extrem scheu. Meine langjährige Erfahrung hat mir gezeigt, dass handaufgezogene Wölfe den für Wildtiere unnatürlichen Stress, dem sie im Umgang mit Menschen in öffentlichen Wildpark oder ZOO's ausgesetzt sind, im Gegensatz zu scheuen Tieren deutlich besser gewachsen sind. Meine Tiere empfinden Menschenmengen hinter dem Zaun nicht als Bedrohung. Das sonst wolfstypische Verhalten - vor Menschen zu flüchten - fehlt bei ihnen weitgehend. Sie öffnen sich in ihren Verhalten und machen das Beobachten für die Besucher einfacher. Das Kennenlernen aus nächster Nähe fördert den Respekt und Achtung vor dem Wolf als Mitgeschöpf und steigert das Interesse der Öffentlichkeit an den wildlebenden Artgenossen. So wurden meine Wölfe zu Botschaftern ihrer freilebenden Verwandten.

Die Vorteile überwiegen im Sinne der Tiere alle Bedenken. Das vertrauensvolle Verhältnis erleichtert den täglichen Umgang, ermöglicht durch die direkte Nähe das ich z.B. Krankheitssymptome viel schneller entdecke und eine präzise Diagnose (zum Beispiel durch Abtasten) erstellen kann. Ich kann meine Wölfe in meinem Dabeisein ohne Narkose von einem Tierarzt behandeln lassen bzw. die Tiere im Notfall völlig stressfrei in Tierarztpraxis transportieren. Weiterführende therapeutische Maßnahmen wie Auftragen von Salben oder regelmäßige Verabreichung von Medikamente sind problemlos durchführbar.

Meine Tiere sind durch die Handaufzucht weder dressiert, noch zahme Haustiere. Trotz ihrer Sozialisation auf den Menschen zeigen sie gegenüber Artgenossen ein unverändertes wolfstypisches Verhalten. Es gibt keine Fehlprägungen: als Partner werden Artgenossen gewählt und gegenüber Jungtieren verhalten sie sich normal und arteigen. Der Wolf ist nach wie vor kein Kuscheltier oder Haustier, sondern ist und bleibt ein Wildtier.

Wölfe unterscheiden sich sehr in ihrem Aussehen, Charakter und Temperament. Jeder von ihnen ist eine einzigartige Persönlichkeit mit Stärken, Schwächen und Vorlieben und ich möchte sie hier kurz vorstellen.
Wolves are extremely shy by nature. My many years of working with hand bred wolves have shown that those can cope far better with the unnatural stress for wild animals, like contact to people in public wild parks or zoos, than shy wild animals. My animals perceive the crowd behind the fence not as a threat. To a great extent they lack the wolf- typical attitude towards men - to run away. Their attitude is rather friendly which makes it easier for the visitors to watch them. Respect and dignity towards the wolf as a fellow creature benefit from getting to know them at such close proximity and increases the public interest in wild living wolves. So my wolves became missioners for the wild living fellow- species.

To speak on behalf of the animals the advantage by far overweighs the disadvantages. The confident relationship eases the daily contact and enables me to check the state of health, discover clinical signs of illness far earlier and put me in the position to deliver a precise diagnosis ( e.g. by sweeping). When I am present my wolves can be treated by a vet without anesthesia or can be carried to a vet in case of emergency without stress. Further therapies can be applied, like rubbing with ointment or medication, without problem.

Neither are my animals trained nor have they turned into tamed pets. Despite their socialization towards men, they still show absolutely typical behavior patterns towards their fellow species. There are no misfeatures: Fellow species are chosen as partners, towards puppies they behave normal and species-specific. The wolf is still no cuddly toy or pet, but remains a wild animal.

Wolves very much differ from each other regarding appearance, character and temper. Each of them has an unique personality with strengths and weaknesses and likes and dislikes and I would be glad to introduce them to you here.


 
Shadow  
Shadow wurde am 10. Mai 2003 im Bayerischen Tierpark Lohberg geboren. Er ist ein außergewöhnlich willensstarker, sanfter, kluger Wolf und der geborene Kasper. Anderen Artgenossen gegenüber ist er friedlich und wenn kleine Konflikte entstehen, ist er da um sie auf charmante und spielerische Weise zu entschärfen. Er hat in meinem Herzen einen besonderen Platz. Nach Filous Tod im Spätsommer 2014 hat Shadow ein eigenes Gehege bezogen. Shadow was born May 10th 2003 at "Bayerischer Tierpark". He is an extremely strong-minded, gentle, intelligent wolf and loves to act the fool. Shadow is peaceful towards his fellow-wolves and if small conflicts occur, he is present to solve problems with ease and charme. He has a special place in my heart. After the death of Filou he moved into his own compound.


 
Lobo
Lobo ist wie sein Bruder Rico am 08.05.2004 im Tierpark Poing geboren. Manchmal sensibel bis ängstlich, manchmal verspielt und albern, manchmal eifersüchtig oder aggressiv mit einer viel zu kurzen Zündschnur. Er ist für jede Überraschung gut, seine Persönlichkeit beinhaltet alle Extreme. Like his brother Rico, Lobo was born on May 8th, 2004 at Tierpark Poing. Sensitive up to scared, sometimes playful and foolish, sometimes jealous and aggressive. He unfortunately has a very short fuse. Lobo always has a surprise in store and his personality unites all extremes.


 
Rico
Rico ist ein neugieriger und gemütlicher Wolf, er ist meistens der erste am Zaun, um die Besucher zu beäugen. Nur beim fressen kennt er keine Freunde. Fressen ist seine größte Leidenschaft. Wenn ein Wolf im Gehege kaut, kann man fast sicher sein, dass es Rico ist. Rico is curious with a well tempered character. Usually he is the first one at the fence to inspect the visitors. Only when fed he shows no mercy. Food is his number one passion. You see somebody chewing at the compound? You can be almost sure you just met Rico!


 
Nanuk  
Nanuk wurde am 02. Mai 2001 im Wildpark Lüneburger Heide geboren. Als Jungwolf galt er als Grobmotoriker unter den Wölfen. Eine durchgeschlagene Lippe als Folge einer überschwänglichen Begrüßung war an der Tagesordnung. Inzwischen ist er älter und zu meiner Freude sanfter und ruhiger geworden. Nanuk - das Bärchen - ist ein liebenswerter Kerl. Zwischen ihm und Noran ist in den Jahren eine tiefe Freundschaft entstanden. Nanuk was born on May 2nd 2001 at "Wildpark Lüneburger Heide". When young he was known as clumsy. A chapped lip thanks to a rousing reception was standard. Meanwhile he has grown older and became calmer to my pleasure. Nanuk - the little bear - is a lovely chap. Nanuk and Noran habe become very close friends over the years.


 
Noran  
Noran wurde 05. Mai 2006 im Wildpark Johannismühle geboren. Er hatte keinen guten Start ins Leben - sein entzündeter Nabel wurde ihm fast zu Verhängnis. Nur dank einer intensiven tierärztlicher Behandlung wurde er wieder schnell gesund. Durch seinen ausgesprochen sanften, freundlichen und offenen Charakter hat Noran inzwischen sein eigenen "Fanclub". Noran was born May 5th 2006 at "Wildpark Johannismühle". He had a bad start in life due to an omphalitis. Thanks to intense veterinary care he got better soon. Noran meanwhile has his own fan club due to his gentle, pleasant and open-minded character.


 
Naaja
Naaja wurde am 01. April 2010 in Kanada in der Nähe von Montreal geboren. Sie ist meine Prinzessin mit der adligen Abstammung wilder Wölfe. Sie ist lebhaft und frech mit starkem Durchsetzungsvermögen. Durch das "Blaublut" sind ihre Instinkte sehr ursprünglich und extrem wach. Naaja was born April 1st 2010 in Canada close to Montreal. She is my princess of noble birth of the wild wolves. She is vivid and cheeky with an enormous assertiveness. Due to her "noble birth" her instincts are still very original and she is extremely alert.

 


 
Cheenook
geboren am 03.05.1992 - gestorben am 11.04.2003
Im Alter von knapp 11 Jahren ist mein Cheenook in den Wolfshimmel umgezogen. Viel zu früh. "Dienstlich" war er der älteste, vom Charakter war er der sanfteste meiner Wölfe … ein sanfter Riese. Bei meinen Führungen haben ihn viele Menschen kennen und schätzen gelernt. In ihren Herzen lebt Cheenook weiter. Ich werde ihn auch nie vergessen.
Born May 3rd, 1992 - Died April 4th, 2003
Shortly before his eleventh birthday Cheenook ascended to wolf-heaven. Far too early. He was the "longest-serving" of my wolves, but by character he was the most gentle. A gentle giant. During my tours many people got to know and appreciate him. He will live on deep in their hearts and I will never forget him.


 
Daylight
geboren 10.05.2003 - gestorben am 31.03.2007
Daylight ist leider nur knapp 4 Jahre alt geworden. Sein unerwarteter Tod war ein Schock für alle die ihn kannten. Er starb in meinen Armen und ich konnte diesmal nichts mehr für ihn tun. Daylight war ein Führer und seinen Artgenossen gegenüber sehr dominant. Menschen gegenüber, die er kannte und akzeptierte, war er außergewöhnlich sensibel und einfühlsam. Seine dunklen, haselnussbraunen Augen werde ich nie vergessen.
Born May 10th, 2003 - Died March 3rd, 2007
Daylight died almost 4 years old. His unexpected death was a shock to everybody who knew him. He passed away in my arms, and this time there was nothing I could do for him. Daylight was a leader and very dominant towards his fellow species. To people he knew and accepted his attitude was extremely sensible and empathetic. I will never forget his dark hazel eyes.


 
Flocke
geboren 23.05.1998 - gestorben am 13.10.2008
Flöckchen, du warst meine beste Lehrerin. Ich danke dir dafür. Das Buch "Unsere Wölfin Flocke" war nur dir allein gewidmet.

Auszug aus einer Mail die mehr sagt, als ich es könnte.

"Es gibt bei den Pfadfindern ein Waldläuferzeichen, einen Kreis mit einem Punkt in der Mitte. Es bedeutet: Ich habe meine Aufgabe erfüllt und bin nach Hause gegangen.

Ich denke, Flocke kann dieses Zeichen auch machen. All das, was du über den Wolf gelernt hast, hat sie dir beigebracht. So wird sie immer bei dir sein. Wohl kaum ein anderes Tier könnte so etwas von sich behaupten, oder? Jetzt wird sie mit den anderen Weggefährten irgendwo da oben sitzen, und passt auf, dass dir nichts passiert und du das Gelernte weiterhin für andere Wölfe einsetzt. "
Born May 23rd, 1998 - died October 13th, 2008
Flockchen you have been my best tutor.. I have to thank you so much for this. The book "Flocke, our she-wolf" was dedicated to you only.

Abstract of a mail that says more than I can ever say:

"Scouts have a special trail sign, a circle with a spot in the centre. It means "mission completed, I have gone home".

I think Flocke may well use this sign. She has taught you everything that you know about wolves. So she will always be with you. There is hardly any other animalthat can claim that, isn't it? Now she will be somewhere up there with her fellow mates and take care that nothing wrong happens to you and that you will use your expert knowledge to help other wolves."


 
Filou  
geboren am 08.05.2004 - gestorben am 06.08.2014
Als Welpe sehr vorsichtig und schüchtern, als Erwachsener überlegt und konsequent. Er war der Größte aus der Gruppe und stand in der Rangordnung über 8 Jahre ganz oben. Filou war ein sanfter Riese und sorgte mit seinem starken Charakter für Ordnung und Frieden. Filou kämpfte am Ende monatelang mit einer chronischen Lungenerkrankung und wurde bis zu seinem Tod von seinem Rudel als Chef akzeptiert.
Born on May 5th, 2004 - died on August 8th 2014
As a pup very shy and precautious, he turned into a very consequent and prudent adult.He was the tallest of his pack and for over 8 years was on top of the ranking.Filou was a gentle giant and due to his strong character he preserved peace and quiet.Filou at the end fought over months against a chronicle lung disease and was accepted as the leader of the pack until his last moment.


 
Yuma  
03.05.2015 – 18.10.2015
Yumchen hatte eine schwere Erkrankung des peripheren Nervensystems.

Obwohl du in deinem kurzen Leben länger krank als gesund gewesen bist, warst du tapfer bis zum Ende. Wir kämpften Monatelang Seite an Seite und hofften die Krankheit besiegen zu können… wir wünschten uns es so sehr…

Mach's gut du kleiner tapferer Kämpfer!
May 3rd 2015 - Oktober 18th 2015
Yumchen had a severe affection of the peripheral nerval system.

Although you have spent more time struggeling with disease than being healthy in your short lifetime, you have been brave until the very end. Over a period of months we fought as brothers in arms hoping to defeat the disease... there was so much hope and good will...

Farewell little fighter!!!


 

Fotoshooting    Bücher/Books    News    Fishing4 Impressum / Imprint